behling bloggt

was mich bewegt | hier beschreibe ich es

Monat: Januar 2020

Eine Stimme für Unternehmer ist auch eine Stimme für die Bevölkerung

Wie das gehen kann? Kundenbindung und sozialer Zusammenhalt in einer Gemeindekarte. Infos dazu gibt es hier.


Ich bin Unternehmer in St. Andrä – Wördern und begleite meine Kunden als Immobilientreuhänder und Baumeister.

Wussten Sie, dass es neben mir noch 567(!) weitere Unternehmerinnen und Unternehmer in der Marktgemeinde St. Andrä – Wördern gibt? Diese mit mir 568 Unternehmerinnen und Unternehmer haben 674 Gewerbe angemeldet.

Weiterlesen

Bitte folgt mir und drückt 'Gefällt mir'

Interview nach dem Holzbauvortrag

Am 22.11.2019 fand im Mainstreetsaal des Kulturcafés ein gut besuchter Vortrag über die Renaissance der Holzbauweise statt. Ausschnitte daraus finden Sie in diesem Artikel: die Renaissance der Holzbauweise

Nach dem Vortrag wurde ich als Veranstalter zur Thematik interviewt. Das gesamte Interview gibt es ebenfalls nahzusehen unter dem oben genannten Link.

Der folgende Ausschnitt fokussiert auf die damit verbundenen Themen in der Gemeinde St. Andrä – Wördern.

Bitte folgt mir und drückt 'Gefällt mir'

#GRW2020

Gemeinderatswahlen am 26.01.2020: St. Andrä – Wördern wählt!

Am 26.01.2020, also in knapp 3 Wochen, wählen wir den neuen Gemeinderat. Nachdem ich auf Grund der Herausforderungen, mit denen wir aktuell in unserer Wohlfühlgemeinde konfrontiert sind, im Gemeinderat anpacken möchte, bat mich das Team von TV21 zum Gespräch.

Weiterlesen

Bitte folgt mir und drückt 'Gefällt mir'

Sportplatz neu/alt

In Memoriam Masterplan – Reprise auf eine vergebene Chance.

Letztes Jahr wurde Ruck-Zuck noch schnell der Masterplan veröffentlicht, und noch Ruck-Zucker von den Gemeindebürgern abgelehnt. Die konzeptlose Verbauung des alten Sportplatzareals blieb uns somit erstmals erspart, wenngleich in der letzten regulären Gemeinderatssitzung vor der Neuwahl ein noch konzeptloseres neues Sportzentrum mit einer ’satten‘ Mehrheit von 17 zu 16 Stimmen durchgedrückt wurde.

Ich möchte den Masterplan noch einmal Revue passieren lassen, auch wenn er in dieser Form abgelehnt wurde. Wir sollten uns in Erinnerung rufen, wie mit den Stimmen der Gemeindebürger umgegangen wurde, um für die Zukunft gewappnet zu sein.

Für die nächsten 5 Jahre erhoffe ich mir mehr ausgereifte Konzepte
Bitte folgt mir und drückt 'Gefällt mir'

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén